Verbindungsgang für Gymnasium in Hohenschwangau

Zwischen dem Internat des Hohenschwangauer Gymnasiums und dessen Mensa installierte Rädlinger Stahlbau einen neuen Verbindungsgang. Das Rädlinger-Team traf nach Planungsfreigabe Absprachen mit Architekt und Tragwerksplaner und fertigte die Stahlkonstruktion. Darüber hinaus koordinierte es sämtliche beteiligte Handwerker. Dadurch konnte der knappe Realisierungsterminplan von nur vier Wochen gehalten werden.

Um den Schulbetrieb vor Ort nicht zu stören, die Schüler nicht zu gefährden und den Tiefbau nicht zu behindern, fertigte die Rädlinger-Mannschaft den kompletten Verbindungsgang in Windischbergerdorf vor. Per Sondertransport gelangte der gesamte Gang nach Hohenschwangau, wo das Rädlinger-Team die 16 Tonnen schwere Konstruktion passgenau einhob – Maßarbeit mit nur zwei Zentimetern Platz links und rechts.

Technische Daten:

  • Rollnahtverschweißtes Edelstahldach: 45 m²
  • Verbundsicherheitsglas, 24 mm dick: 55 m²
  • Gewicht des Glases: 6 t
  • Mehrschichtplatten: 90 m²
  • Alu-Blech: 90 m²
  • Alu-Deckenspiegel: 45 m²
  • Edelstahlhandlauf: 30 m
  • LED-Deckenleuchten: 6 Stück

Baujahr: August 2017


Imagefilm