Zweiter Platz bei Firmen- und Behördenmeisterschaft

Am Heiligedreikönigstag trafen sich 12 Teams von Chamer Behörden und Firmen in der Sporthalle des Fraunhofer Gymnasiums zur jährlich stattfindenden Firmen- und Behördenmeisterschaft im Hallenfußball. Nach einem schwachen Start in den ersten beiden Spielen kämpfte sich das JR-Team zurück in das Turnier und erreichte nach drei errungenen Siegen das Halbfinale. Zwei starke Aktionen des Torhüters machten nach einem Unentschieden gegen die Mannschaft der Firma Schierer den Einzug ins Finale klar. Gegen die Spieler des Landratsamts Cham musste man sich nach einer hart umkämpften Partie jedoch mit einem Spielergebnis von 2:3 geschlagen geben.

Der Schiri beendete das Turnier ordentlich mit einem kräftigen Schlusspfiff. Doch der Wetteifer der Spieler des JR-Teams war ungebrochen und so nahmen sie nach der Siegerehrung den Deckel des Wanderpokals stillheimlich in Gewahrsam. Tags darauf erhielt Landrat Franz Löffler eine E-Mail mit der Aufforderung einen Vorschlag zu machen, wie er die „Geißel“, die in der Zwischenzeit wohlbehütet an einem geheimen Platz auf dem Firmengelände von Rädlinger aufbewahrt wird, auszulösen gedenke. Landrat Löffler ließ sich nicht lange bitten und stellte sogleich ein zufriedenstellendes Auslöseangebot in Form einer Brotzeit in Aussicht.

Dem Team des Landratsamts Cham herzlichen Glückwunsch zum Gewinn des Turniers!

 


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

07.03.2019 Mietpark Rent2000 schwört auf Rädlinger Anbaugeräte

Der Mietpark Rent2000 in Sandhausen nahe Heidelberg ist eine Institution im Mietgeschäft für Baumaschinen, Anbaugeräte, Arbeitsbühnen und Baugeräte. Seit mehr als 30...[mehr]



17.01.2019 Baggerlöffel made by Roboter

Zwei neue Schweißroboter im Schwandorfer Produktionswerk helfen die Bearbeitungszeiten zu reduzieren und die Stückzahlen zu erhöhen. Dafür wurden auch die...[mehr]



13.01.2017 Stahlkonstruktion für Anlage zur Entkarbonisierung

Die Wasserwerke im baden-württembergischen Langenau gewinnen ihr Wasser sowohl aus Grund- und Quellwasservorkommen im Donauried als auch direkt aus der Donau. Eines...[mehr]