Schwerster Einsatz beim Wasserkraftwerksbau Rheinfelden

Das Kraftwerk Rheinfelden ist das älteste Flusskraftwerk Europas. Bereits seit 2003 wird an dem Neubau des Wasserkraftwerkes gearbeitet, welches künftig eine vierfach höhere Stromproduktion erreicht. Dies bedeutet jährlich rund 600 Millionen Kilowattstunden Strom aus erneuerbaren Energien.

Die Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH lieferte an die Firma Schleith GmbH mit zwei Reißlöffeln der Klasse VI S mit einem Löffelinhalt von 3,9 m³, Aufnahmen für Schnellwechsler OilQuick Typ OQ 120 und Zahnsystem MTG Typ Star Met 500 V die Sonderausrüstungen für diesen schwersten Einsatz. Die Erd- und Aushubarbeiten belaufen sich bei dem Projekt auf insgesamt rund 0,2 Millionen m³ Kies und circa 1,2 Millionen m³ Fels bei einer durchschnittlichen Tagesleistung von 4000 m³. Die mit den Rädlinger Reißlöffeln ausgestatteten Großgeräte Liebherr R984 sind mit modernster GPS Technik bei den Unterwassergrabungen im Einsatz. Die extrem hohe Verschleißfestigkeit der Löffel wird durch die Verwendung hochwertigster Spezialstähle garantiert. Das Maschinenbauunternehmen Rädlinger ist spezialisiert auf die Produktion von derartigen Löffeln für schwerste Einsätze. Als Komplettanbieter umfasst die Produktvielfalt von Rädlinger aber ebenso Ausstattungen für Minibagger für kleinere Einsatzgebiete.

Es handelt sich bei dem Kraftwerksbau um das zurzeit größte Flusswasserbauprojekt für erneuerbare Energien in Mitteleuropa mit einem Gesamtvolumen von 380 Millionen Euro. Bauherr ist die Energiedienst AG, mit allen Erd- und Aushubarbeiten ist die im Tief, Straßen- und Ingenieurbau tätige Schleith GmbH, Niederlassung Rheinfelden beauftragt.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

24.06.2014 Die bessere Lösung: Schwenken mit Drehmotoren

Drehmotoren geben Baggerfahrern auf beengten Baustellen Bewegungsspielraum für Arbeiten auf kleinstem Raum, bei Großprojekten gewährleisten sie eine enorme...[mehr]



30.01.2019 Auf einem S über die A10

Leuchtend weiß spannt sich die neue Brücke für Fußgänger und Radfahrer bei Michendorf südlich von Berlin über die Autobahn. Gefertigt und montiert hat sie die Abteilung...[mehr]