Schnellwechselsysteme für spezielle Anforderungen

Mit Schnellwechslern lassen sich Anbaugeräte schnell und einfach aufnehmen und wechseln. Der wirklich entscheidende Vorteil aber ist, dass für jede Einsatzanforderung das passende Werkzeug schnell angebaut werden kann. Dadurch lässt sich nicht nur das Einsatzspektrum von Baumaschinen erweitern, sondern auch anfallende Reparaturkosten durch den falschen Einsatz der Anbaugeräte können erheblich reduziert werden. Die Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH hat verschiedenste Schnellwechselsysteme im Angebot. Mit drei Schnellwechslern richtet sich Rädlinger auf besondere Nutzungsanforderungen aus:

Der Rädlinger Schnellwechsler „SWP“ ist speziell für härteste Einsätze wie z.B. in Steinbrüchen konzipiert. Alle hoch beanspruchten Teile wie Löffelbolzen, Fanghaken und Anlageflächen sind großzügig dimensioniert und aus gehärtetem bzw. verschleißfestem Stahl hergestellt. Die Verriegelung im Löffeldach erfolgt mittels feststehender Fanghaken und einer beweglichen Klemmeinheit im Schnellwechsler. Die hohe Flächenpressung zwischen Keil und Löffeldachhaken sowie zwischen hinteren Anlageflächen des Wechslers und den Anschlägen am Löffeldach sorgt für einen spielfreien Sitz. Umständliches Einstellen oder Nachstellen ist deshalb nicht nötig. Zusätzliche Sicherheitseinrichtungen verringern die Unfallgefahr und Schäden an Baumaschine und Anbauwerkzeug.

Der Schnellwechsler System „Lehnhoff“ von Rädlinger ist ein Allrounder. Im Vergleich zu anderen Herstellern verfügt die optimierte Rädlinger-Version über Fanghaken in HB 400 und eine Rückwand mit Einstellblech, sodass sich der Sitz exakt einstellen lässt. Diese Optimierungsideen flossen aus der jahrelangen Erfahrung in der eigenen Bauunternehmung in die Technik ein. Rädlinger geht damit auf ein am Markt sehr gängiges Schnellwechselsystem ein und erhöht mit den Verbesserungen den in der Praxis üblichen Standard. Der Schnellwechsler fasst mit zwei Aufnahmeklauen in die Welle des Löffeldaches. Die Verriegelung erfolgt durch zwei Riegelbolzen, die in einen Klotz am Anbaugerät greifen.

Mit dem Rädlinger Schnellwechsler ohne Löffelumbau „SWh/SWm“ lassen sich Löffel mit Direktanbau aufnehmen. Der Neukauf oder Umbau von Anbaugeräten ist deshalb nicht nötig. Der Schnellwechsler verfügt über eine kompakte Bauweise. Die mechanische Verriegelung zwischen den Löffelbolzen erfolgt mühelos und schnell per Umschaltknarre. Bei der hydraulischen Verriegelung wird der Hydraulikzylinder mit Dauerdruck beaufschlagt. Zusätzliche Sicherheit bietet ein integriertes Sperrventil am Zylinder.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

03.09.2013 24 neue Auszubildende bei der Unternehmensgruppe Rädlinger

Neben theoretischem Wissen und praktischen Fertigkeiten werden die 24 neuen Auszubildenden bei der Unternehmensgruppe Rädlinger während der Lehrzeit auch ihre sozialen...[mehr]



20.12.2013 Stahlbau 2013: Schwergewichte und Riesen

Viele Schwertransporte verließen in diesem Jahr den Rädlinger Bauhof in Cham. Beladen mit überlangen und riesigen Stahlkonstruktionen leisteten die Fahrer der...[mehr]



16.04.2018 BauPunkt Flügel verleiht Baumaschinen mit Anbaugeräten von Rädlinger

Seit mehr als 25 Jahren vermietet das Unternehmen BauPunkt Flügel aus Mecklenburg-Vorpommern in der Region um Wismar und Rostock bis hin zur Insel Rügen Baumaschinen...[mehr]