Renaturierung mit Gitterlöffel

Der Gitterlöffel aus dem Hause Rädlinger den Werner Braun, Chef des gleichnamigen Bagger- und Straßenbaubetriebs, einsetzt, hat eine Schnittbreite von 1,20 Meter und ein Volumen von 810 Litern. Die Spezialwerkzeuge, die wahlweise mit Gitterboden oder Gitterstäben ausgestattet werden können, eignen sich besonders zum Aussieben von Gestein oder Pflastersteinen sowie zum Bauschuttrecycling. Werner Braun setzte den Löffel kürzlich bei einem Auftrag des Abwasserzweckverbands zur Renaturierung eines Bachbetts und Kanals mit Natursteinen ein. Das gebrochene Natursteinmaterial ließ sich mit dem Gitterlöffel optimale sortieren und von Sand und Erde trennen. Durch die hochfeste Bauweise sind auch schwere Einsätze problemlos durchzuführen. Weitere Infos finden Sie hier.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

25.06.2018 Laufend ins Ziel – Rädlinger Laufteam beim Chamer Stadtlauf

Bei bestem Laufwetter machten sich 17 Kolleginnen und Kollegen und zwei ihrer Kinder als „Rädlinger Laufteam“ am 24. Juni gemeinsam mit mehr als 600 weiteren...[mehr]



22.08.2016 NordBau und GaLaBau: Neuheiten mit gesteigertem Kundennutzen

Mit gleich mehreren Neuheiten und Optimierungen versucht die Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH den Nutzen ihrer Baumaschinenausrüstung für die Kunden weiter zu...[mehr]



17.01.2013 Übergroße Ladeschaufeln individuell gefertigt

Wie viele Schaufelfüllungen braucht es, um einen 3-Achs-LKW komplett zuladen? Eine reicht mit der individuell konstruierten Ladeschaufel desRädlinger Maschinenbaus...[mehr]