Renaturierung mit Gitterlöffel

Der Gitterlöffel aus dem Hause Rädlinger den Werner Braun, Chef des gleichnamigen Bagger- und Straßenbaubetriebs, einsetzt, hat eine Schnittbreite von 1,20 Meter und ein Volumen von 810 Litern. Die Spezialwerkzeuge, die wahlweise mit Gitterboden oder Gitterstäben ausgestattet werden können, eignen sich besonders zum Aussieben von Gestein oder Pflastersteinen sowie zum Bauschuttrecycling. Werner Braun setzte den Löffel kürzlich bei einem Auftrag des Abwasserzweckverbands zur Renaturierung eines Bachbetts und Kanals mit Natursteinen ein. Das gebrochene Natursteinmaterial ließ sich mit dem Gitterlöffel optimale sortieren und von Sand und Erde trennen. Durch die hochfeste Bauweise sind auch schwere Einsätze problemlos durchzuführen. Weitere Infos finden Sie hier.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

28.03.2013 Groß - Stark - Effizient

Als einer der führenden Baumaschinenausrüster im deutschsprachigen Raum entwickelt und fertigt die Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH mithilfe modernster...[mehr]



03.09.2014 Unternehmensgruppe Rädlinger heißt 22 neue Auszubildende und zwei duale Studenten willkommen

Für 24 junge Menschen begann mit dem Start des neuen Ausbildungsjahrs bzw. mit dem Eintritt in ein duales Studium bei der Unternehmensgruppe Rädlinger ein neuer,...[mehr]



05.11.2015 Werkshalle für Mühlbauer AG

In Zusammenarbeit mit dem Rädlinger Bauunternehmen erweitert die Stahlbau-Abteilung derzeit eine Produktionshalle am Hauptsitz der international tätigen Mühlbauer AG in...[mehr]