Rädlinger Gitterlöffel ergänzt Anbaugerätebestand bei Jansen-Faust

"Baumaschinen und mehr …" lautet der Slogan von I. M. Jansen-Faust aus Bundenbach in der Nähe von Bad Kreuznach. Das Unternehmen verkauft und vermietet Baumaschinen namhafter Hersteller und bietet Serviceleistungen dazu an.

Zum Mehr des Dienstleisters gehört seit November 2018 auch ein Rädlinger Gitterlöffel der Klasse 0,4 für Minibagger. Seine 800 Millimeter Breite, der Gitterboden mit einem Siebabstand von 45 Millimetern und die fünf Zähne machen ihn für die Kunden von Jansen-Faust zum perfekten Werkzeug: Aussieben von Gestein oder Bauschuttrecycling wird erheblich erleichtert.

Der Gitterlöffel ergänzt mehrere Rädlinger Tieflöffel der Klassen 0,3 und 0,6, die Jansen-Faust bereits im Einsatz hat. Inhaber Andreas Faust entscheidet sich immer wieder für die Rädlinger Geräte, weil ihn deren Qualität überzeugt. Den Kauf weiterer Rädlinger Anbaugeräte hat Faust deshalb schon geplant.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

27.03.2019 bauma Premiere 3: Optimierter Grabentrapezlöffel

Der Grabentrapezlöffel ist ein Spezialwerkzeug zur Regenerierung von Banketten, Pflege von Forstwegen oder Reinigung von Gräben. Eine optimierte Version dieses...[mehr]



21.01.2016 Serienfertigung in Schwandorf weiter ausgebaut

Ende 2014 eröffnete der Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau in Schwandorf ein zweites Werk zur seriellen Fertigung von Anbaugeräten für Baumaschinen. Obwohl dank der...[mehr]



12.12.2014 Spezialisten für anspruchsvolle Stahl- und Schweißkonstruktionen

Stahlbau und Lohnfertigung – Aufstrebende Bereiche bei Rädlinger! Nicht selten verlassen Schwertransporte das Rädlinger Firmengelände in Windischbergerdorf bei Cham....[mehr]