Rädlinger Drehmotor: Geringer Verschleiß und Wartungsaufwand

„Rädlinger hat immer ein offenes Ohr für die Anforderungen an meine Anbaugeräte“, erklärt Carsten Brehmer. Diesen Service schätzt der Geschäftsführer der Dränbau Brehmer GmbH mit Sitz in Dithmarschen, Schleswig-Holstein.

Seit über 15 Jahren hat er Rädlinger Baggerlöffel im Einsatz. Überwiegend handelt es sich dabei um schwenkbare Tief- und Grabenräumlöffel mit Drehmotoren für Maschinen mit einem Einsatzgewicht von 10 bis 30 Tonnen. Die meisten Drehmotoren sind noch heute im Einsatz. „Ich schätze an den Rädlinger Drehmotoren besonders den geringen Verschleiß und Wartungsaufwand. Die Unterhaltskosten für uns sind niedrig.“, so Brehmer.

1987 gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen heute rund 80 Mitarbeiter und hat gut 30 Bagger im Einsatz. Schwerpunkte sind der Drainage-, Tief- und Straßenbau und das im gesamten Bundegebiet. Dabei hat es der Unternehmer immer wieder mit ganz speziellen Bodenverhältnissen zu tun. In enger Abstimmung mit dem Vertriebsaußendienst und der Konstruktionsabteilung wurden hier bisher immer gute Lösungen gefunden.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

24.04.2015 Zweimal vier Rechtecksilos ausgeliefert

4,5 m ist jedes der acht Rechtecksilos breit, die die Abteilung Lohnfertigung der Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH diese Woche auslieferte. Selbst auf breiten...[mehr]



14.09.2017 Schlagkräftiges Löffelpaket für den Abbrucheinsatz

330.000 Kubikmeter Abbruchmaterial und 20.000 Kubikmeter Erdarbeiten bewältigt das Unternehmen FISCHER Weilheim mit seiner Sparte Abbruch seit Oktober 2016 in...[mehr]



20.05.2014 Erstausrüster für neue Kubota Radlader

Mitte 2012 machte sich Kubota, deutscher Marktführer für Kompakt- und Kurzheckbagger, auf die Suche nach einem starken Partner zur Ausrüstung der geplanten neuen...[mehr]