Perfekt abgestimmte Anbaugeräte für Minibagger

Der Tiefbau- und Baggerbetrieb von Werner Braun aus Spechbach östlich von Heidelberg erhielt von der Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH zwei Tieflöffel Minibagger für seinen neuen Minibagger vom Typ Bobcat E50. Der Löffel der Klasse 0,5 (bis 5 Tonnen) hat eine Schnittbreite von 400 Millimetern, der Klasse-0,6-Löffel (bis 6 Tonnen) eine Schnittbreite von 800 Millimetern.

Ausgestattet mit neuester Technik wie zum Beispiel einer Baggertiefenkontrolle sowie einem Hydraulikkreislauf für den Anbauverdichter, setzt Braun den Minibagger hauptsächlich für Kanal- und Wasserleitungsarbeiten ein. Deshalb bestellte er die beiden Tieflöffel ohne Zähne. Der Löffel mit Schneide gewährleistet, dass beim Einsatz keine Leitungen im Erdreich beschädigt werden: Löffel mit Zähnen dringen tiefer und schneller ins Erdreich ein, können in der Leitung hängenbleiben und reißen diese ab. Mit der blanken Schneide läuft der Vorgang langsamer ab und der Baggerfahrer kann im gleichen Arbeitsgang auch noch das Erdreich glätten. Die geschlossene Form erleichtert außerdem die Verladung von feuchtem Erdreich, weil der Löffel den Boden nicht mit Wasser vermischt, sondern im Ganzen entnimmt. Beide Tieflöffel sind mit einer Aufnahme für einen Schnellwechsler vom Typ OilQuick OQ40 ausgestattet.

Direkt nach der Lieferung testete Werner Braun die Rädlinger Löffel in der Praxis und bestätigte unmittelbar nach dem ersten Einsatz, dass Form, Inhalt und Eindringverhalten perfekt auf seinen Bobcat E50 abgestimmt sind.

Der baden-württembergische Unternehmer vertraut bereits seit Mitte der 2000er Jahre auf Rädlinger Anbaugeräte. Seitdem verwendet er schon Tief- und Grabenlöffel, vor drei Jahren kam ein Gitterlöffel der Klasse I hinzu. Die Qualität hat Braun überzeugt. Er bestellt über Rädlinger auch Verschleißteile wie Löffelböden mit spezifischen Anforderungen an Messer und Zähne.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

26.08.2013 Ferienausflug zur Unternehmensgruppe Rädlinger

Einen Ferienausflug der anderen Art machten die Kinder des ASV Cham am Donnerstag, als sie die Unternehmensgruppe Rädlinger besuchten. Dort angekommen ging es erst...[mehr]



03.12.2013 Christbaum für Rom aus Bayern verabschiedet

Am 1. Dezember verabschiedeten die Waldmünchner und die ganze Region ihren Christbaum für Rom. Am Marktplatz erwarteten Zuschauer und Vertreter aus Politik, Wirtschaft...[mehr]



24.06.2015 Rädlinger’s Natur- und Freizeitpfad eröffnet

Lange blieb es kein Geheimnis – kaum begannen die Arbeiten zu Rädlinger’s Natur- und Freizeitpfad am Satzdorfer See kamen die ersten interessierten Fragen, was da wohl...[mehr]