Optimierung der Grabenräumlöffel für Minibagger

Mit dem Modellwechsel bei den Rädlinger Grabenräumlöffeln bis einschließlich Klasse 0,6 gehen mehrere Optimierungen einher. Sowohl in der starren als auch in der offenen Ausführung wurde die Klasseneinteilung entsprechend der gängigen Minibaggerklassen feiner abgestuft. Durch Veränderungen an der Form des Löffelbodens konnte eine größere Öffnungsweite erzielt werden. Schwenkkopf, Zylinder, Lagerstellen und Komponenten sind nun vollständig mit Buchsen ausgeführt. Auch die Verlegung der Hydraulikschläuche wurde verbessert.

Die Optimierungen und neuen Features in der Standardausführung des Rädlinger Grabenräumlöffels reduzieren den Wartungsbedarf zusätzlich und ermöglichen die Aufnahme größerer Inhalte. In allen Größenklassen konnten die Inhaltsvolumina der Löffel gesteigert werden. In manchen Klassen um mehr als 30 Prozent.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

08.09.2015 Renaturierung mit Gitterlöffel

Der Gitterlöffel aus dem Hause Rädlinger den Werner Braun, Chef des gleichnamigen Bagger- und Straßenbaubetriebs, einsetzt, hat eine Schnittbreite von 1,20 Meter und ein...[mehr]



12.03.2015 VDBUM Forentour macht Station am Firmensitz

Im Rahmen der VDBUM-Forentour besuchten gestern 33 Mitglieder des VDBUM Stützpunkts Regensburg den Firmensitz des Rädlinger Maschinen- und Anlagenbaus. Nach der...[mehr]



12.04.2010 Relaunch der Internetseite Rädlinger Maschinenbau

Pünktlich zur Bauma 2010 ist auch der neue Internetauftritt der Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH online. Nachdem letztes Jahr bereits der neue Internetauftritt...[mehr]