Neues Bohr- und Fräswerk ab August einsatzbereit

Im letzten Jahr erweiterte Rädlinger den Maschinenpark um ein Bohr- und Fräswerk. Nach aufwändiger Installation und eingehender Vorbereitung kann das neue fünfachsige Bohr- und Fräswerk Soraluce FR-16000 / 5226 nun endlich in den Einsatz gehen. Besonders große und schwere Werkstücke sowie komplizierte Schweißkonstruktionen von bis zu 40 Tonnen können damit flexibel bearbeitet werden. Der in zwei Achsen schwenkbare Kopf sowie ein Achtzigfach-Werkzeugwechsel erlauben Bohr- und Fräsarbeiten an Werkstücken mit einer Länge von bis zu 15500 mm, einer Tiefe von bis zu 1600 mm und einer maximalen Höhe von 3600 mm. Das Bohr- und Fräswerk ist auf höchste Präzision ausgelegt. Es ermöglicht eine schnelle und genaue Bearbeitung ohne Umspannen und damit einen höchst effizienten Arbeitsablauf.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

10.07.2018 Rädlinger bleibt langfristig Premium Partner

Im Rahmen des Testspiels zwischen dem SSV Jahn Regensburg und dem ASV Cham gaben die Unternehmensgruppe und der SSV Jahn gemeinsam die Verlängerung ihrer Kooperation...[mehr]



14.09.2015 JR Sommerfest mit beeindruckender Kulisse

Am Samstag traf sich die JR-Familie zum gemeinsamen Sommerfest im Steinbruch Blauberg. Mitarbeiter aller Standorte kamen gemeinsam mit ihren Familien, um einen schönen...[mehr]



27.07.2015 Großer Ausbildungstag bei Rädlinger

Bist du „JR-JOB reif?!“ – rund 300 Besucher des Ausbildungstags der Josef Rädlinger Unternehmensgruppe in Cham stellten sich vergangenen Freitag dieser Frage. In...[mehr]