Neuer Rekord in Sachen Schleppschaufel

2015 war eindeutig das Jahr der Schleppschaufel. Noch nie zuvor hat Rädlinger mehr Stückzahlen des Spezialwerkzeugs hergestellt und verkauft. Ein deutliches Zeichen dafür, dass sich der Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau als Marktführer etabliert hat.

Ein Paukenschlag war dabei die Bestellung von Baumaschinenhersteller Liebherr, der Anfang des Jahres gleich 50 Stück in Auftrag gab. Allesamt gingen gemeinsam mit Hydroseilbaggern von Liebherr an das türkische Amt für Wasserwirtschaft. Es setzt die 2 ½-Kubikyard-Schleppschaufeln mit einem Füllvolumen von 1,9 m³ für Maßnahmen im Hochwasserschutz und zum Aushub von Flüssen und Seen ein. Die ersten 10 Schleppschaufeln verließen im April 2015 die Fertigung in Cham, die letzten im August 2015.

Die Basis für den Großauftrag bildete die erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Fertigung einer 8 ½-Kubikyard-Schleppschaufel vorletztes Jahr. Sie war das Einsatzwerkzeug, mit dem der größte Hydroseilbagger der Welt seine Baustellenpremiere feierte.

Schon dieses Schleppschaufel-Exemplar beeindruckte mit 3,7 m Länge, doch bei der Fertigung von zwei weiteren Schleppschaufeln zwischen August und Oktober 2015 – ebenfalls für Liebherr – erreichte man nochmals ganz andere Dimensionen. Die beiden 14-Kubikyard-Schürfkübel, mit denen künftig in Mexiko Kies gefördert wird, verfügen über beeindruckende Maße: 4,43 m Länge, 3,32 m Breite und 3,20 m Höhe. Eine Schaufelladung beinhaltet etwa 10,7 m³ Kies und könnte damit auf einen Schlag einen ganzen 3-Achser füllen.

Alle Aufträge wurden in enger Abstimmung mit Liebherr durchgeführt. Nur so konnten Kraft und Leistung der Seilbagger optimal in Effizienz und Gewinnungsmenge umgesetzt werden.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

14.09.2017 Schlagkräftiges Löffelpaket für den Abbrucheinsatz

330.000 Kubikmeter Abbruchmaterial und 20.000 Kubikmeter Erdarbeiten bewältigt das Unternehmen FISCHER Weilheim mit seiner Sparte Abbruch seit Oktober 2016 in...[mehr]



25.07.2018 Gemeinsam zum Ziel

Zwei Stunden hatten die Schülerinnen und Schüler des Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasiums aus Cham Zeit, um in Gruppenarbeit ein schwimmfähiges Floß für vier Personen zu...[mehr]



15.05.2018 Torsegen in Windischbergerdorf

13 Tore fielen gestern beim traditionellen Fußball-Match zwischen den Mannschaften des Landratsamts Cham und der Rädlinger Unternehmensgruppe. Nach einem Unentschieden...[mehr]