Module für eine Offshore-Bohranlage

Im Auftrag der Deggendorfer Firma Streicher produzierte die Abteilung Lohnfertigung 2013 mehrere Stahlkonstruktionen für eine Offshore-Bohranlage des Typs VDD 400. Das besondere an der Anlage ist die modulare Bauweise, die den Transport erleichtert und den Auf- und Abbau beschleunigt. Keines der Module, aus denen sich die gesamte Bohranlage zusammensetzt, wiegt mehr als zwölf Tonnen. Zusätzlicher Vorteil der modularen Bauweise ist der einfache Austausch reparaturbedürftiger Bestandteile.

Seit April 2013 erhielt die Rädlinger Lohnfertigung eine Reihe von Aufträgen für unterschiedlichste Stahlbauteile. Für die Anforderungen auf hoher See war eine spezielle Lackierung notwendig, die den Stahl vor Witterungseinflüssen schützt. Konstruktion und Bau erfolgten nach norwegischen Sicherheitsstandards (Norsok), die weltweit als die strengsten gelten. So mussten u.a. enorme Windgeschwindigkeiten von bis zu 225 km/h berücksichtigt werden. Zusätzlich waren eine umfassende Prüfung der Schweißnähte (PT , UT, MT und RT-Prüfung) und eine vollständige Dokumentation aller verwendeten Materialien notwendig. Einen speziellen Lifting-Test (Hebeversuch) zur Prüfung der Anhängepunkte führte die Abteilung Lohnfertigung für eine ca. 4,5 t schwere Öl-Auffangwanne durch. Dazu wurde ein Prüfgewicht von 27 t herangezogen, das sich aus dem 2,5-fachen Eigengewicht nach Fertigstellung inklusive der Einbauten des Moduls berechnet. Die Konstruktion bestand den Belastungstest aufgehängt an einem Kran erfolgreich.

Den Auftrag für die Bohranlage erhielt die Firma Streicher vom norwegische Unternehmen Archer, das die Offshore-Bohranlage zum Rückbau und Verschluss bestehender Bohrungen in der Nordsee einsetzt.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

11.02.2016 Vier historische Bahnbrücken im Bayerischen Wald saniert

Seit den Jahren um 1880 stehen die Ohetalbrücke, Nagerlbrücke und Deffernikbrücke bereits auf der Bahnstrecke Plattling - Bayerisch-Eisenstein. Geradezu jung ist im...[mehr]



27.03.2019 bauma Premiere 1: Rädlinger erstmals auch mit Außenstand

Zum ersten Mal ist Rädlinger dieses Jahr auch mit einem eigenen Stand am Außengelände auf der bauma vertreten. Die Schaubaustelle auf 100 Quadratmetern wird den...[mehr]



15.02.2016 Mit Wurzeln im Großlöffelbereich zum vielseitigen Produktportfolio

In wenigen Wochen ist es wieder soweit: Die internationale Baumaschinenbranche trifft sich in München zum Herzschlag der Branche, der bauma. Die Herzen der Besucher...[mehr]