Leichter Gräben ziehen mit schwenkbarem Tieflöffel

Zum Ausschachten der Gräben für Druckwasserleitungen nutzt der Abwasserverband Braunschweig einen schwenkbaren Rädlinger Tieflöffel mit Drehmotor der Klasse I/II. Dieser hat eine Breite von 1.200 Millimetern und fasst 680 Liter. Angebaut ist er an Bagger, beispielsweise vom Typ Liebherr A920, mit einem Einsatzgewicht bis 23 Tonnen.

Der Baggerführer ist von der Bauform, dem Füllverhalten und der Arbeitsweise des Löffels überzeugt. Da die Gegend um Braunschweig einen sehr hohen Sandanteil im Boden aufweist, rutschten die Seiten beim Ziehen der Gräben nach. Um die notwendige Grabenbreite halten zu können, verwendete der Baggerführer deshalb vorher einen 400 Millimeter breiteren Tieflöffel. Den Rädlinger Tieflöffel kann er nun hydraulisch verstellen und so die Seiten im oberen Grabenbereich entsprechend abschrägen. Die geringere Löffelbreite ist darum für den Einsatzzweck ausreichend.

Das Verbandsgebiet des Abwasserverbands umfasst rund 4.300 Hektar Fläche, davon werden etwa 2.700 Hektar landwirtschaftlich genutzt und beregnet. Zur Beregnung verwendet der Verband geklärtes Abwasser. Dieses wird durch das Druckleitungsnetz mit ca. 130 Kilometern Länge geleitet, das der Abwasserverband unterhält und erneuert.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

11.07.2013 Neues Bohr- und Fräswerk ab August einsatzbereit

Im letzten Jahr erweiterte Rädlinger den Maschinenpark um ein Bohr- und Fräswerk. Nach aufwändiger Installation und eingehender Vorbereitung kann das neue fünfachsige...[mehr]



08.10.2013 Rädlinger’s Unternehmenslösung „MAB-Saperion-Crosscap“ in Berlin vorgestellt

Beim von VDMA veranstalteten Erfahrungsaustausch in Berlin Mitte September stellte Martin Baudrexl, EDV-Leiter bei der Firma Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH,...[mehr]



02.08.2010 Ausbildungsjahr 2010 hat begonnen

Am 2. August 2010 begann dieses Jahr für insgesamt 16 Jugendliche die Ausbildung bei der Unternehmensgruppe Rädlinger. Die Mehrheit der Auszubildenden wird in der...[mehr]