Kunden zeigen Rädlinger Produkte auf Messen

Im September stellte die Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH ihre Produkte auf zwei Messen vor. Rädlinger präsentiert seine Anbaugeräte nicht nur auf eigenen Ständen, sondern auch bei Kunden, wie auf der Messe NordBau in Neumünster und der Messe GaLaBau in Nürnberg.

Auf der NordBau fand man den Rädlinger Baggerspaten mit Doppelaufnahme auf dem Stand der Hamburger Firma Behrens+Lüneburger und mit Einfachaufnahme auf dem Stand der Firma VRT-Nord aus Dänischenhagen. Vor dem Eingang zum Messegelände empfing die Besucher bereits ein Hyundai R210LC-9 Long reach der Firma Strimak aus Breitenfelde mit einem Rädlinger Grabenlöffel offen 2000mm als Böschungslöffel mit tiefer Schneide.

Zweimal konnten die Gäste der GaLaBau Baggerspaten mit Doppelaufnahme der Firma Rädlinger auf Takeuchi Bagger unter die Lupe nehmen. Die Firma Schäfer, Takeuchi-Generalimporteur für Deutschland, zeigte die angebauten Baggerspaten sowohl auf dem Stand in der Halle als auch auf dem Freigelände bei Vorführungen. Auch am Stand der Firma JCB Baumaschinen konnten die Messebesucher Produkte von Rädlinger entdecken. An einem Mobilbagger des Typs JS 145 war ein Rädlinger Schwenkrotator mit Rädlinger Schwenkplanierlöffel angebaut.

 

Besuchen Sie uns auf einer unserer nächsten Messen. Die Termine werden hier auf der Internetseite bekannt gegeben.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

17.01.2019 Baggerlöffel made by Roboter

Zwei neue Schweißroboter im Schwandorfer Produktionswerk helfen die Bearbeitungszeiten zu reduzieren und die Stückzahlen zu erhöhen. Dafür wurden auch die...[mehr]



29.11.2017 Richtfest bei der Stadthalle in Gunzenhausen

Ihre Silhouette mit dem wabenförmigen Dach ist charakteristisch und bleibt auch nach der Sanierung erhalten. Zum Richtfest der Stadthalle Gunzenhausen Ende November...[mehr]



16.05.2013 Schwenkrotator für STL

Anfang Mai übergab Walter Schack, Vertriebsmitarbeiter des Rädlinger Maschinenbaus, einen Schwenkrotator der Klasse JR 15 an das Bauunternehmen STL Sonnenberg. Dort...[mehr]