Funkmast von Rädlinger Stahlbau für Europoles in Baden Württemberg

Einen besonderen Auftrag sicherte sich die Abteilung Stahlbau der Unternehmensgruppe Rädlinger. Europoles GmbH & Co KG beauftragte Rädlinger mit der Produktion eines Funkmasten. Der Funkmast hat nach seiner Fertigstellung eine Höhe von 42,5 Meter und ein Gesamtgewicht von rund 24 Tonnen.

Er besteht aus 6 Einzelteilen, den sogenannten Schüssen. Die Schüsse haben  jeweils eine Länge  von 5,7 bis 9,0 Meter und wurden erst am eigentlichen Standort zu einem Turm zusammengesetzt. Die einzelnen Stücke wurden an den Schussenden mit Flanschringen aneinander befestigt. Der konisch geformte Turm verjüngt sich  von unten nach oben d.h. der Durchmesser nimmt von 1,60 Meter am Boden auf 0,95 Meter an der Spitze ab.  Aufgrund seiner späteren Funktion als Funkmast waren die Anforderungen an die Maßgenauigkeit des Turmes sehr hoch.

Mit der Ausführung des Auftrages wurde Anfang August begonnen. In weniger als einem Monat erfolgt die Fertigstellung des Turmes und danach Ende August die Auslieferung der einzelnen Bauteile.

Europoles übernahm die Montage, die aufgrund der großen Teile mithilfe eines Hubschraubers durchgeführt werden musste.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

22.06.2015 Freisinger Isarsteg: Ein Ast aus Stahl

Der Form eines liegenden Astes nachempfunden, verbindet die Fußgänger- und Radfahrerbrücke in Freising die beiden Ufer der Isarauen. Stützen, Treppen und Rampen bilden...[mehr]



04.03.2019 Heidelberger Traditionsunternehmen BMD setzt auf Rädlinger Löffel

Seit mehr als 50 Jahren bietet der BMD Baumaschinendienst in Heidelberg eine enorme Auswahl an Baumaschinen, Kranen sowie selbst entwickelten und gefertigten Brech- und...[mehr]



05.01.2015 Stahlbau für Biomasseheizkraftwerk in Kroatien

Bühnen und Podeste, Geländer und Absturzsicherungen, Steigleitern und Treppen – insgesamt 33 t verbauten Stahl lieferte die Abteilung Lohnfertigung Mitte August in die...[mehr]