Feuerwehr-Großübung auf dem Rädlinger-Unternehmensgelände

Bei einer Feuerwehr-Großübung im Rahmen der diesjährigen Feuerwehraktionswoche wurde am 22. September 2017 auf dem Gelände des Rädlinger Bauunternehmens in Weiding bei Cham ein Schreckensszenario nachgestellt. Rauchschwaden ziehen über das Areal: In einer großen Halle brennt es, im Freien schlagen Flammen aus einem Lkw, unter einem Container ist eine Person eingeklemmt und im Sozialgebäude lodert ein weiterer Brand. Eine weitere Person wird vermisst.

Zehn Feuerwehren aus der Umgebung probten den Ernstfall. Brandbekämpfung unter Atemschutz, schneller Aufbau einer Wasserförderleitung, Schaumeinsatz sowie die technische Hilfeleistung bei der Personenrettung waren Bestandteile dieser Übung. Die insgesamt 150 Feuerwehrmänner und -frauen meisterten die gestellten Aufgaben zügig und bravourös.

Brandkreismeister und Einsatzleiter wiesen im Anschluss auf Verbesserungspotenziale hin und gaben auch den ein oder anderen Tipp.

Josef Rädlinger junior und seine Frau Petra zeigten sich beeindruckt vom Können der Feuerwehrleute und von der vorhandenen technischen Ausrüstung. Sie bedankten sich mit einer Brotzeit bei den Freiwilligen.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

18.12.2018 Flexibler Einsatz dank abschraubbarer Zähne

Bereits seit gut vier Jahren verwendet Helmut Vormann, Inhaber eines Baggerbetriebs in Selters an der Lahn, den Rädlinger Tieflöffel Standard der Klasse 05 mit...[mehr]



12.04.2010 Relaunch der Internetseite Rädlinger Maschinenbau

Pünktlich zur Bauma 2010 ist auch der neue Internetauftritt der Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH online. Nachdem letztes Jahr bereits der neue Internetauftritt...[mehr]



26.04.2017 Kleppersteg am Rosenheimer Bahnhof geht in den Ruhestand

Schon 1891 überquerten die Rosenheimer die bereits damals häufig befahrenen Gleise an ihrem Bahnhof über den sogenannten Kleppersteg. Auch im folgenden Jahrhundert war...[mehr]