Collecting Unit minimiert Störungsanfälligkeit

Der Drehmotor JR Tilt 90 ist inzwischen in fünf Größenklassen fest am Markt etabliert. Mit ihm lassen sich Anbaugeräte, für mehr Flexibilität im Einsatz, um 90 Grad in beide Richtungen schwenken. Die im Motor integrierte Öldurchführung zur schlauchlosen Ansteuerung hydraulischer Schnellwechsler reduzierte das Schadensrisiko durch Abreißen oder Beschädigen der Schläuche bereits enorm. Um die Störungsanfälligkeit noch weiter zu minimieren, wird die Hydraulikverschlauchung von der Maschine zum Drehmotor künftig durch eine sogenannte Collecting Unit geführt. Der Verteilerblock vereinfacht die Verlegung und räumt die Gefahr aus, dass der Mindestbiegeradius des Hydraulikschlauchs überschritten wird. Das Doppelrückschlagventil wurde in die Collecting Unit integriert, sodass auch künftig mit festgestelltem Motor gearbeitet werden kann und höchste Dreh- und Haltemomente erzielt werden. Bei zu großer Belastung öffnet sich das Druckbegrenzungsventil im Drehmotor, um eine Beschädigung des Motors zu unterbinden.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

10.07.2019 Neue Löffel für hochwertige Gebrauchtmaschinen

Baumaschinen Taron e. K. hat sich auf den Verkauf und Verleih von gebrauchten Baumaschinen namhafter Hersteller spezialisiert. Mit einem neuen Satz an Standardlöffeln...[mehr]



27.08.2012 Signale aus Funkmasten der Firma Rädlinger

Einen 50 Meter hohen und 16 Tonnen schweren Funkmasten erstellten Anfang August die Mitarbeiter der Abteilung Stahlbau der Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH. Die...[mehr]



01.02.2017 Rädlinger hat eine eigene Containerwerkstatt

Auf jeden Mitarbeiter der Rädlinger Gruppe kommt gut ein Container: 1.500 Stück mit unterschiedlichster Ausstattung für Büro, Lager, Werkstatt, Sanitär, Wohnen und...[mehr]