Baggerlöffel made by Roboter

Zwei neue Schweißroboter im Schwandorfer Produktionswerk helfen die Bearbeitungszeiten zu reduzieren und die Stückzahlen zu erhöhen. Dafür wurden auch die Lagerkapazitäten erhöht.

Die gute Auftragslage der Sparte Baumaschinenausrüstung sorgte in den letzten Jahren immer wieder für Kapazitätsengpässe. Die beiden neuen Schweißroboter reduzieren die Schweißzeiten um ca. 40 Prozent. Sie sind ausgelegt auf das Schweißen von Tief- und Grabenräumlöffeln. Der hängend montierte Roboterarm hat sechs Achsen. So erreicht der Roboter nahezu jede Position im vorgesehenen Raum. Mit Hilfe von zwei L-Manipulatoren können gleichzeitig zwei Werkstücke bearbeitet werden. Während des Rüstvorganges auf dem einen Manipulator wird zeitgleich auf dem anderen geschweißt.

Zwei Sensoren stellen sicher, dass die Schweißnähte exakt und hochwertig ausgeführt werden. Der Gasdüsensensor tastet die Bauteile an und legt den Nahtanfangspunkt fest. Der Lichtbogen-Sensor prüft permanent die Lage der Schweißnaht und korrigiert, wenn erforderlich, die Position des Schweißbrenners. Außerdem erfolgt die Programmierung der Anlagen im "Teach-In"-Verfahren, d. h. jeder Schweißschritt wird manuell angefahren, mit den erforderlichen Parametern belegt und abgespeichert.

Durch die Steigerung der Stückzahlen sollen die Lieferzeiten verkürzt und der Lagerbestand erhöht werden. Dafür wurde in Schwandorf ein weiteres Lager für 2.500 Paletten eingerichtet, dass nun ausschließlich mit Produkten für OEM-Aufträge bestückt wird. Alle anderen Anbaugeräte werden im bisherigen Lager mit 1.800 Palettenplätzen untergebracht.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

22.08.2016 NordBau und GaLaBau: Neuheiten mit gesteigertem Kundennutzen

Mit gleich mehreren Neuheiten und Optimierungen versucht die Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH den Nutzen ihrer Baumaschinenausrüstung für die Kunden weiter zu...[mehr]



06.02.2019 Robuste Ladeschaufeln für schweren Einsatz

Beim Einsatz in der Gewinnungs- und Abbruchindustrie sind Maschinen und Anbaugeräte starken Kräften ausgesetzt und müssen daher besonders robust verarbeitet sein. Beim...[mehr]



06.02.2013 Aus Alt wird Neu? Und Besser!

Gestartet ist die Rädlinger Maschinenbau GmbH mit der Produktion von Anbaugeräten für Bagger und Radlader. Heute umfasst das Tätigkeitsfeld zusätzlich die Regeneration...[mehr]