Renaturierung mit Gitterlöffel

Der Gitterlöffel aus dem Hause Rädlinger den Werner Braun, Chef des gleichnamigen Bagger- und Straßenbaubetriebs, einsetzt, hat eine Schnittbreite von 1,20 Meter und ein Volumen von 810 Litern. Die Spezialwerkzeuge, die wahlweise mit Gitterboden oder Gitterstäben ausgestattet werden können, eignen sich besonders zum Aussieben von Gestein oder Pflastersteinen sowie zum Bauschuttrecycling. Werner Braun setzte den Löffel kürzlich bei einem Auftrag des Abwasserzweckverbands zur Renaturierung eines Bachbetts und Kanals mit Natursteinen ein. Das gebrochene Natursteinmaterial ließ sich mit dem Gitterlöffel optimale sortieren und von Sand und Erde trennen. Durch die hochfeste Bauweise sind auch schwere Einsätze problemlos durchzuführen. Weitere Infos finden Sie hier.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

28.07.2016 Zehntklässler besuchen Firmensitz

Noch kurz vor Beginn der Sommerferien besuchten uns Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen des Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasiums in Cham. Nach einer Präsentation über...[mehr]



16.05.2013 Schwenkrotator für STL

Anfang Mai übergab Walter Schack, Vertriebsmitarbeiter des Rädlinger Maschinenbaus, einen Schwenkrotator der Klasse JR 15 an das Bauunternehmen STL Sonnenberg. Dort...[mehr]



21.12.2007 Messe Smopyc in Spanien

Die Rädlinger Maschinen- und Anlagenbau GmbH ist Aussteller auf der Messe SMOPYC 2008 in Zaragoza in Spanien. Die Messe findet vom 22. bis 26. April 2008 statt. Den...[mehr]