Optimierung der Grabenräumlöffel für Minibagger

Mit dem Modellwechsel bei den Rädlinger Grabenräumlöffeln bis einschließlich Klasse 0,6 gehen mehrere Optimierungen einher. Sowohl in der starren als auch in der offenen Ausführung wurde die Klasseneinteilung entsprechend der gängigen Minibaggerklassen feiner abgestuft. Durch Veränderungen an der Form des Löffelbodens konnte eine größere Öffnungsweite erzielt werden. Schwenkkopf, Zylinder, Lagerstellen und Komponenten sind nun vollständig mit Buchsen ausgeführt. Auch die Verlegung der Hydraulikschläuche wurde verbessert.

Die Optimierungen und neuen Features in der Standardausführung des Rädlinger Grabenräumlöffels reduzieren den Wartungsbedarf zusätzlich und ermöglichen die Aufnahme größerer Inhalte. In allen Größenklassen konnten die Inhaltsvolumina der Löffel gesteigert werden. In manchen Klassen um mehr als 30 Prozent.


Imagefilm

 


Nachrichten-Archiv

18.02.2019 Rädlinger erhöht Lagerbestand für Anbaugeräte bis 40 Tonnen

Das neue Logistikzentrum des Baumaschinenausrüsters Rädlinger bietet Platz für etwa 5.500 Produkte. Bereits im zweiten Halbjahr 2018 konnten die Produktionsstückzahlen...[mehr]



14.02.2018 Funktional, autark und smart

Das neu gebaute Lager- und Werkstattgebäude in Windorf versorgt den Standort mit Energie und verfügt über intelligente Gebäudesystemtechnik. 2016 sind die Mitarbeiter...[mehr]



13.10.2014 Produkneuheiten finden großen Anklang auf Nord- und GaLaBau

Sowohl die hinsichtlich Funktionalität, Stabilität und Verschleißschutz optimierten Minilöffel als auch die Erweiterung der erhältlichen Größenklassen des Drehmotors...[mehr]